IRIS LURCHT

GALA von Jérôme Bel

6.10./7.10./8.10.2016, jeweils 20 Uhr, K6 Kampnagel

Zur Spielzeiteröffnung 2016/17 erobern 20 Hamburger*innen die größte Kampnagel-Bühne. Und werden – soviel ist versprochen – nach spätestens 90 Minuten auch die Herzen des Publikums erobert haben. GALA heißt die neue Arbeit des französischen Star-Choreografen Jérôme Bel, die von Brüssel bis Montréal gerade überall zu stehenden Ovationen hinreißt. In jeder Stadt bringt Jérôme Bel eine neue Gruppe von Menschen mit ganz unterschiedlichen Hintergründen zusammen: Tanzprofis und Laien, Erwachsene und Kinder, Menschen mit Behinderung und welche mit besonderen Bewegungstalenten. Er holt diejenigen auf die Bühne, die dort ansonsten selten repräsentiert sind. In seiner GALA geht es nicht um Virtuosität und technische Perfektion, sondern um einen demokratischen Zugang zum Medium Tanz – für die Darsteller*innen auf der Bühne mit ihren ganz individuellen Fähigkeiten genauso wie für das Hamburger Publikum. Jérôme Bel gehört zu den wichtigsten Vertretern des zeitgenössischen Konzepttanzes und war auf Kampnagel zuletzt mit seiner preisgekrönten Produktion DISABLED THEATER zu sehen.